Weltweite Hilfe aus Landshut
THW entsendet Mitarbeiter nach Pakistan. Nach dem aktuellen Wintereinbruch kann sich wohl jeder in die Lage von Obdachlosen versetzen. Niemand möchte in diese Situation geraten. Und doch sind derzeit mehrer Millionen Menschen in Pakistan nach dem schweren Erdbeben ohne ein Dach über den Kopf. Und auch in Pakistan bricht der Winter an.

Um Menschen in Not zu helfen ist nun der Landshuter THW – Helfer Rudolf Hattenkofer nach Pakistan aufgebrochen. Damit sind nun schon zwei Helfer des Ortsverbands Landshut im humanitären Einsatz in der Welt unterwegs. Neben Bernhard Herrndobler in Banda Aceh (Indonesien) hilft nun der erfahrene Auslandshelfer Rudolf Hattenkofer beim Aufbau von dringend benötigten Behelfsunterkünfte. In enger Zusammenarbeit mit der Johanniter Unfallhilfe leitet der selbständige Bauingenieur den Wiederaufbau der Strom- und Wasserversorgung durch örtliche Arbeiter. Auch der Bau von Sanitärpunkten zur Vorbeugung von Seuchen ist in der momentanen Lage vor Ort unumgänglich.

Rudolf Hattenkofer war bereits zum Jahreswechsel im Tsunamigebiet auf den Malediven im Einsatz. Schon damals brachte der Helfer aus Landshut die dringend erforderliche Hilfe in der Not für Menschen denen außer den Kleidern am Leib nichts mehr geblieben ist.

Bericht: Landshuter Zeitung 23.11.2005
Bilder: Stefan Huber