Scheune in Niederaichbach brennt am Montag Nachmittag nieder
Der Polizei Landshut wurde am Montag Nachmittag, 4. April, gegen 13.20 Uhr der Brandes einer Scheune in Niederaichbach, Mühlbachweg 14, gemeldet. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Es entstand allerdings hoher Sachschaden. Das betroffene Objekt ist ein ehemaliger Schweinestall. Im Gebäude selbst waren zum Brandzeitpunkt Bauholz, sowie landwirtschaftliche Maschinen und ca. 2.500 Liter Diesel gelagert. Der Schweinestall selbst hat die Ausmaße 15 x 30 Meter. Einer ersten Schätzung nach beläuft sich der am Gebäude entstandene Sachschaden auf ca. 200.000 Euro. In wie weit der gelagerte Dieselkraftstoff durch das Feuer betroffen ist, kann noch nicht gesagt werden.

Bericht: Landshuter Zeitung 04.04.2005